Erkunden Sie die Stadt und entdecken Sie die schönsten und interessantesten Orte

Erkunden Sie die Stadt und entdecken Sie die schönsten und interessantesten Orte

Über Braunschweig
Schaurig schöne kriminalistische Lesungsfahrten mit dem Okerfloß.

Schaurig schöne kriminalistische Lesungsfahrten mit dem Okerfloß.

Mord auf der Oker
Echte Entdeckungen, große Kunst und ganz viel Wissen stecken im MERIAN über Braunschweig - auch in englischer Sprache erhältlich.

Echte Entdeckungen, große Kunst und ganz viel Wissen stecken im MERIAN über Braunschweig - auch in englischer Sprache erhältlich.

MERIAN Braunschweig
       
 

Veranstaltungen & Kalender

Themenbanner
Vorträge

Mutmaßungen über die Zukunft der Provenienzforschung

Vortrag von Prof. Dr. Christoph Zuschlag (Universität Bonn)

Foto: C. Cordes, Herzog Anton Ulrich-Museum

Am Dienstag, den 11. September um 19 Uhr hält Prof. Dr. Christoph Zuschlag im Foyer des Apoll des Herzog Anton Ulrich-Museums einen Vortrag über die Entwicklung der Provenienzforschung seit der Washingtoner Konferenz von 1998. Thematisiert werden auch die neuen Herausforderungen, der sich diese Forschungsdisziplin im Hinblick auf den Umgang mit Objekten aus der Kolonialzeit gegenübergestellt sieht. Ob man in der akademischen Disziplin der Kunstgeschichte wie auch in der musealen Praxis derzeit von einem tiefgreifenden Wandel und somit dem sogenannten „provenance turn“ sprechen kann, wird ebenfalls diskutiert.
Der Abendvortrag findet im Rahmen des Symposiums „Von Dexel bis Haubrich. Sammler und Sammlungen in Fokus der Provenienzforschung“ statt, das eine Zwischenbilanz der Provenienzforschung in Braunschweig präsentiert. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das Symposium ist eine gemeinsame Veranstaltung des Braunschweigischen Landesmuseums, des Herzog Anton Ulrich-Museums, des Städtischen Museums Braunschweig und des Netzwerks Provenienzforschung in Niedersachsen.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (11.10.2018 )

Ort: Herzog Anton Ulrich-Museum
Eintritt: freier Eintritt



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Zu diesem Thema