Sport, Kultur, Kreativität, Technik und vieles mehr: In den Sommerferien gibt es ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche.

Sport, Kultur, Kreativität, Technik und vieles mehr: In den Sommerferien gibt es ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche.

Sommerferien
Braunschweigs grüner Freizeitweg: Erkunden Sie mit dem Rad oder zu Fuß das mehr als 13 Kilometer lange Ringgleis.

Braunschweigs grüner Freizeitweg: Erkunden Sie mit dem Rad oder zu Fuß das mehr als 13 Kilometer lange Ringgleis.

Ringgleis
Eine Stadtführung zur Geschichte der Stadt und ihrer kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Täglich bis zum 14. August.

Eine Stadtführung zur Geschichte der Stadt und ihrer kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Täglich bis zum 14. August.

Stadtrundgang
Schaurig schöne kriminalistische Lesungsfahrten mit dem Okerfloß.

Schaurig schöne kriminalistische Lesungsfahrten mit dem Okerfloß.

Mord auf der Oker
Echte Entdeckungen, große Kunst und ganz viel Wissen stecken im MERIAN über Braunschweig - auch in englischer Sprache erhältlich.

Echte Entdeckungen, große Kunst und ganz viel Wissen stecken im MERIAN über Braunschweig - auch in englischer Sprache erhältlich.

MERIAN Braunschweig
       
 

Veranstaltungen & Kalender

Themenbanner
Vorträge, Wissenschaft

Prof. Dr. Jens Beckert: "Erbrecht als Gesellschaftspolitik“

im Rahmen der internationalen Tagung „Das Recht zu vererben“

Das Seminar für Philosophie der Technischen Universität Braunschweig lädt zu einem öffentlichen Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung „Das Recht zu vererben“ (11.-13. Februar 2019) ein. Prof. Dr. Jens Beckert, Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung in Köln, spricht über „Erbrecht als Gesellschaftspolitik“.

Erbrechtliche Praktiken haben einen prägenden Einfluss auf das gesellschaftliche Leben. Es ist deshalb erstaunlich, dass das Recht zu vererben, das im 19. Jahrhundert lebhafte Diskussionen und scharfe Kontroversen hervorgerufen hat, in zeitgenössischen rechts- und sozialphilosophischen Diskursen so gut wie keine Rolle spielt. Das versucht die internationale Tagung zu ändern. Sie bildet ein Forum, in dem Philosophie, Rechtswissenschaft und Soziologie erbrechtliche Fragen unter aktuellen Gesichtspunkten erörtern und prüfen, welche sachliche Relevanz die Auseinandersetzungen ums Erbrecht, welche die Philosophie zu früheren Zeiten ausgetragen hat, heute haben.

Die Tagung wird von der Fritz Thyssen Stiftung gefördert.

Die Veranstaltung findet im Architekturpavillion statt. 

Weitere Informationen

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (11.02.2019 )

Ort: TU Braunschweig Carolo Wilhelmina
Eintritt: frei



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Zu diesem Thema