Bauarbeiten Helmstedter Straße

Themenbanner

alle Nachrichten

Braunschweig, 15. Mai 2017 Stadt Braunschweig, Pressestelle

Bauarbeiten Helmstedter Straße

Plakate weisen an der Helmstedter Straße und in den umliegenden Zufahrtstraßen auf die Bauarbeiten ab 22. Mai hin. (Foto: Stadt Braunschweig)

Die Leonhardstraße und die Helmstedter Straße zwischen Leonhardplatz und der Straße Am Hauptgüterbahnhof werden von Grund auf saniert und umgestaltet. Das Projekt beginnt mit vorbereitenden Arbeiten am 22. Mai. Dabei geht es in erster Linie um die Einrichtung von Baustellenweichen für die Stadtbahn, denn der Stadtbahnbetrieb wird während der Baumaßnahme eingleisig aufrechterhalten. Zunächst bleiben alle Fahrbeziehungen für Autofahrer grundsätzlich erhalten, allerdings ist mit Einschränkungen durch Fahrbahnreduzierungen zu rechnen. Die Stadtverwaltung macht Autofahrer an der Helmstedter Straße, Leonhardstraße, Schillstraße und Georg-Westermann-Allee in den kommenden Tagen mithilfe von Plakaten auf die bevorstehenden Arbeiten aufmerksam. Alle Informationen sind auch auf www.braunschweig.de/baustellen zu finden.

Ab voraussichtlich Dienstag, 13. Juni wird für den ersten Bauabschnitt die Helmstedter Straße zwischen Ackerstraße und Schillstraße bis Anfang 2018 für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Über Einschränkungen rund um die Baustelle und Alternativrouten wird die Stadtverwaltung rechtzeitig informieren.

Notwendig sind die Bauarbeiten, weil die Helmstedter Straße im genannten Abschnitt sowohl im Bereich der Fahrbahn, der Parkflächen, der Rad- und der Gehwege wie auch im Bereich der mit Pflaster eingefassten Stadtbahngleise stark erneuerungsbedürftig ist. Auch an den Kanälen und Versorgungsleitungen sind Arbeiten erforderlich.

Am Knotenpunkt Georg-Westermann-Allee, Helmstedter Straße, Leonhardstraße, Kapellenstraße werden die Verkehrsflächen reduziert. Mit vielen Bäumen wird der Bereich umgestaltet und aufgewertet und bekommt eine neue stadträumliche Qualität. Künftig wird die Helmstedter Straße zwischen Schillstraße und Georg-Westermann-Allee nur einen Fahrstreifen je Richtung haben. Der Abschnitt vom Ring bis zur Georg-Westermann-Allee wird Einbahnstraße stadtauswärts.

Beteiligt sind die Stadt Braunschweig, die Braunschweiger Verkehrs-GmbH, die Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS), BS|Netz und weitere Leitungsträger. Das Gesamtprojekt Ende soll 2018 fertiggestellt sein.

Zur Internetseite zu den Bauarbeiten an der Helmstedter Straße.




alle Nachrichten