10 Jahre Haus der Wissenschaft

Themenbanner

alle Nachrichten

Braunschweig, 10. Oktober 2017 Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

10 Jahre Haus der Wissenschaft

Von der Ideenküche zur Popcornmanufaktur: Im Haus der Wissenschaft Braunschweig wird aus Mais Popcorn gemacht: die manchmal schwer zugängliche Wissenschaft wird hier in etwas leichter Verständliches und Schmackhaftes umgewandelt.Von links nach rechts: Adalbert Wandt, Mitglied der Gesellschafter-versammlung für die Union Kaufmännischer Verein von 1818 e.V.; Gerold Leppa, Mitglied der Gesellschafterversammlung für die Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH; Dr. Ralf Utermöhlen, Mitglied der Gesellschafterversammlung für den Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V; Dr. Karen Minna Oltersdorf, Geschäftsführerin Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH; Gabriela Schimmel-Radmacher, Leiterin Unternehmenskommunikation der Öffentlichen Versicherung Braunschweig (Hauptsponsor Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH und des Jubiläums); Prof. Joachim Block, Mitglied der Gesellschafterversammlung für die ForschungRegion Braunschweig e.V.; Stefan Voges, Pressesprecher der Volkswagen Financial Services AG (Hauptsponsor des Jubiläum Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH) (Foto: Haus der Wissenschaft)
Von der Ideenküche zur Popcornmanufaktur: Im Haus der Wissenschaft Braunschweig wird aus Mais Popcorn gemacht: die manchmal schwer zugängliche Wissenschaft wird hier in etwas leichter Verständliches und Schmackhaftes umgewandelt.Von links nach rechts: Adalbert Wandt, Mitglied der Gesellschafter-versammlung für die Union Kaufmännischer Verein von 1818 e.V.; Gerold Leppa, Mitglied der Gesellschafterversammlung für die Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH; Dr. Ralf Utermöhlen, Mitglied der Gesellschafterversammlung für den Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V; Dr. Karen Minna Oltersdorf, Geschäftsführerin Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH; Gabriela Schimmel-Radmacher, Leiterin Unternehmenskommunikation der Öffentlichen Versicherung Braunschweig (Hauptsponsor Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH und des Jubiläums); Prof. Joachim Block, Mitglied der Gesellschafterversammlung für die ForschungRegion Braunschweig e.V.; Stefan Voges, Pressesprecher der Volkswagen Financial Services AG (Hauptsponsor des Jubiläum Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH)
(Foto: Haus der Wissenschaft)

Schon zehn Jahre ist es her seit Braunschweig 2007 mit der „Ideenküche“ den Titel „Stadt der Wissenschaft“ erringen konnte. Als Nachspeise wurde die Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH von fünf Gesellschaftern gegründet: der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, der Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig, dem Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V., der ForschungRegion Braunschweig e.V. und der Union Kaufmännischer Verein von 1818. Es galt einen Treffpunkt für regionale Forschung, Kultur, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit zu schaffen. „In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zusammenarbeit des Hauses der Wissenschaft mit den verschiedensten gesellschaftlichen Akteuren hervorragend gefestigt. Wissenschaft geht jeden an und das Haus der Wissenschaft ist ein großartiger Beweis dafür“, erläutert Professorin Anke Kaysser-Pyzalla, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des Hauses.

Jedes Jahr finden rund 500 Veranstaltungen im Haus der Wissenschaft statt und mit etwa 30.000 Besuchern pro Jahr ist es zu einer etablierten Anlaufstelle in der Stadt geworden. „Neben den Veranstaltungen, mit denen das Haus bespielt wird, ist die Entwicklung neuer Formate für den Austausch ein weiteres Herzstück unserer Arbeit“, sagt Dr. Karen Minna Oltersdorf. „Dabei spielt für uns als Haus die persönliche Begegnung eine wichtige Rolle, auch und gerade in Zeiten der Onlinekommunikation“, so die Geschäftsführerin der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH. Erfolgsformate der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH sind u.a. der Science Slam, die KiWi-Forschertage für Kinder, das Energiecafé und das Wissenschaftsquiz Streberschlacht. Mit der Initiative Kluge Köpfe für die Region Braunschweig, dem Festival der Utopie oder zuletzt der Organisation des Best Choice Slams für die gleichnamige Kampagne des Stadtmarketings hat das Haus der Wissenschaft nicht nur eng mit den Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Region, sondern auch mit Unternehmen zusammen gearbeitet.

„Die Öffentliche Versicherung Braunschweig fördert das Haus der Wissenschaft von Beginn an als Hauptsponsor: Bildung muss für alle gleichermaßen zugänglich sein und wir benötigen einen offenen Dialog mit der Wissenschaft heute mehr denn je. Unsere langjährige Unterstützung ist auch Anerkennung für die hohe Qualität der geleisteten Arbeit“, erklärt Gabriela Schimmel-Radmacher, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Öffentlichen Versicherung Braunschweig.

Seinen zehnten Geburtstag feiert das Haus der Wissenschaft vom 10. bis 20. Oktober 2017 mit zahlreichen Aktionen für Kinder und Erwachsene: Jeden Tag gibt es ein Geburtstagsspezial der bekanntesten Veranstaltungsformate. Auf den Empfang mit Partnern und Förderern am 10. Oktober folgen die

  • KiWi-Forschertage für Kinder vom bis 13. Oktober: Auch in diesem Jahr haben sich wieder 90 Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren für das Ferienprogramm des Hauses der Wissenschaft angemeldet. An drei Tagen bekommen sie die Möglichkeit als Nachwuchswissenschaftler hinter die Kulissen der regionalen Forschungseinrichtungen zu schauen.
  • Am Samstag, Oktober von 11 bis 17 Uhr, gibt es in der Buchhandlung Graff den Besserwisser-Tag. Hier stellen das Haus der Wissenschaft Braunschweig und das Phaeno Wolfsburg das gemeinsam herausgegebene Buch „Besserwisser – 100 alltägliche Fragen und spannende Antworten für neugierige Kinder und Erwachsene“ vor. Experten und Wissenschaftler lesen an diesem Tag zu jeder vollen Stunde daraus vor und beantworten Fragen zu Themen rund um Medizin, Physik, Chemie und Geschichte. Ort: Buchhandlung Graff, Sack 15, 38100 Braunschweig. Der Eintritt ist frei. 
  • Am Montag, den Oktober, ab 19 Uhr geht es im Astroherbst um die „Sternstunden der Raumfahrt“. Professor Joachim Block spricht über epochemachende Entwicklungssprünge und Entdeckungen in der Weltraumforschung. Dabei geht einerseits der Blick zurück in die vergangenen Jahrzehnte, andererseits aber auch nach vorn in die Zukunft: Welche Durchbrüche, welche Sternstunden der Weltraumforschung sind im weiteren Verlauf des 21. Jahrhunderts noch zu erwarten? Ort: Haus der Wissenschaft Braunschweig, Pockelsstr. 11, Aula (3. OG). Der Eintritt ist frei.
  • Beim Energiecafé am Dienstag, den 17. Oktober ab 18 Uhr geht es um das „Internet der Dinge“. Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft geben einen Einblick zum Stand der Technik und was heutzutage im Smart Home schon alles möglich ist. Gemeinsam mit dem Publikum wird anschließend diskutiert, zu welchem Preis man eine solche digitale Revolution eingeht. Dabei sind Julien Mounier, Vorsitzender des Vorstands der BS|ENERGY Gruppe Braunschweig, Professorin Susanne Robra-Bissantz vom Institut für Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Braunschweig und Professor Bernd Engel vom Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen – elenia an der Technischen Universität Braunschweig. Ort: Haus der Wissenschaft Braunschweig, Pockelsstr. 11, Raum Veolia, (5. OG). Der Eintritt ist frei.
  • In der Reihe film + zeigen das C1 Cinema und Haus der Wissenschaft am Mittwoch, Oktober ab 20 Uhr den Dokumentarfilm „Pre-Crime“. Dieser wirft einen Blick in die nahe Zukunft der Verbrechensbekämpfung. Der Film stellt faszinierende und gleichzeitig furchterregende Kontrollszenarien vor und wie sie immer mehr in den Alltag des Menschen eindringen. Das Plus zum Film sind an diesem Abend Professor Frank Klawonn von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Ulf Küch von der Polizeiinspektion Braunschweig und der Filmproduzent von „Pre-Crime“, Stefan Kloos. Ort: C1 Cinema Braunschweig, Lange Straße 60, 38100 Braunschweig. Eintritt: 7,50 € / 6,50 € ermäßigt.
  • Bei Tatsachen? Forschung unter Lupe am Donnerstag, den 18. Oktober ab 19 Uhr geht es um die „Schöne neue Arbeitswelt“. Bringt ein Wandel in Arbeitsstrukturen mehr Sinn und Selbstbestimmung oder führt dies doch zu Stress und Belastung sowohl für Arbeitnehmer, aber auch Arbeitgeber, mit sich? Es diskutieren: Christine Müller von Gärtner Datensysteme, Karin Leven, Personal- und Organisationsentwicklung und Professor Dietrich von der Oelsnitz vom Institut für Unternehmensführung an der Technischen Universität Braunschweig. Ort: Haus der Wissenschaft Braunschweig, Pockelsstr. 11, Aula (3. OG). Der Eintritt ist frei.
  • Das Highlight des Jubiläumsprogramms ist der Giant Science Slam am Freitag, den 20. Oktober in der Braunschweiger Stadthalle. Sieben der besten Science Slammer und Slammerinnen Deutschlands kämpfen mit unterhaltsamen Kurzvorträgen um das „Goldene Hirn“. Von Physik und Informatik bis hin zu Biologie und Geschichte ist alles dabei. Anschließend wird mit einem Konzert der Band You&Me und einer Party mit DJ Fry Der Kartenvorverkauf läuft noch. Tickets sind bei der Konzertkasse und online unter www.konzertkasse.de erhältlich. Eintrittspreise: 12€ / 7€ ermäßigt, zzgl. VVK-Gebühr. Hauptsponsoren des Giant Science Slams sind die Volkswagen Financial Services und Öffentliche Versicherung Braunschweig.  

Weitere Informationen zum Jubiläum des Hauses der Wissenschaft Braunschweig finden Sie unter: www.hausderwissenschaft.org/geburtstag.



alle Nachrichten