Mathematikolympiade

Themenbanner

alle Nachrichten

Braunschweig, 16. Mai 2018 Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Mathematikolympiade

Bürgermeister Dr. Helmut Blöcker (links) und Prof. Dr. Harald Löwe von der TU Braunschweig mit den glücklichen Siegerinnen und Siegern. (Foto: mo-ni.de)
Bürgermeister Dr. Helmut Blöcker (links) und Prof. Dr. Harald Löwe von der TU Braunschweig mit den glücklichen Siegerinnen und Siegern.
(Foto: mo-ni.de)

Mathe macht Spaß: Deshalb haben sich am Samstag, 5. Mai, 232 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 3 und 4 aus 36 Grundschulen Braunschweigs und der Region zur Landesrunde der Mathematikolympiade im Audimax der TU Braunschweig eingefunden. Die Kinder stellten sich mutig der Herausforderung einer zweistündigen Klausur mit kniffligen Aufgaben. Die Veranstaltung wurde kurzfristig unterstützt durch das Kulturinstitut der Stadt Braunschweig.

Bürgermeister Dr. Helmut Blöcker sprach ein Grußwort und zeichnete gemeinsam mit den Organisatoren die Siegerinnen und Sieger aus. Gewonnen haben:

Im 3. Jahrgang:

  • Paulina Rottig (Grundschule Klint)
  • Florian Herbote (Grundschule Klint)
  • Tim Hartmann (Grundschule Volkmarode)
  • Leo Barkhof (Grundschule Broitzem)
  • Oskar Herbst (Grundschule Comeniusstraße)
  • Yiging Zhou (Grundschule Mascheroder Holz)
  • Justus Ristow (Hans-Georg-Karg Grundschule CJD Braunschweig)
  • Jakob Braunsberger (Grundschule Comeniusstraße)
  • Nicolas Kelch (Grundschule Löwenherz Vechelde)
  • Greta Gruner (Grundschule Volkmarode)
  • Carla Betker (Hainwaldschule Vöhrum Peine)
  • Max Grove (Hainwaldschule Vöhrum Peine)

Im 4. Jahrgang:

  • Ben Fischer (Grundschule Bürgerstraße)
  • Janos Kielhorn (Hainwaldschule Vöhrum Peine)
  • Daniel Raouf (Grundschule Heinrichstraße)
  • Mats Löhner (Grundschule Broitzem)
  • Cara Neumann (Grundschule Gliesmarode)

Der Schulpokal ging an die Hainwaldschule aus Vöhrum, Peine. Zweiter Schulsieger wurde die Grundschule Bürgerstraße, den dritten Platz belegte die Grundschule Volkmarode aus Braunschweig.

Die stolzen Gewinnerinnen und Gewinner des Schulpokals von der Hainwaldschule aus Vöhrum, Peine.  (Foto: mo-ni.de)
Die stolzen Gewinnerinnen und Gewinner des Schulpokals von der Hainwaldschule aus Vöhrum, Peine.
(Foto: mo-ni.de)

Die Kinder freuten sich über Medaillen, Urkunden und Sachpreise, die durch die Westermann Verlagsgruppe gesponsert wurden. Diejenigen, die keine Medaille erstritten, wurden mit einer Bonbonkette geehrt, die von Schülerinnen und Schülern des Ricarda-Huch-Gymnasiums geknüpft worden war.

Die Veranstaltung wurde organisiert durch die Mathematik-Event-AG des Gymnasiums Ricarda-Huch-Schule Braunschweig in Kooperation mit Prof. Dr. Harald Löwe von der TU Braunschweig und dem Verein MO-NI e.V. des Mathematischen Institutes aus Göttingen.

Die Landesrunde der Mathematikolympiade gibt es seit elf Jahren. Heiderose Wanzelius, Lehrerin am Ricarda-Huch-Gymnasium in Braunschweig, hat die Olympiade damals das als Modellprojekt für Niedersachsen aufgebaut. Gemeinsam mit Prof. Dr. Harald Löwe, einem Team des Mathematischen Institutes aus Göttingen und der Mathe-Event-AG des Gymnasiums Ricarda-Huch-Schule wurde das Projekt so entwickelt, dass auch andere Grundschulen in einem gemeinsamen Verbund diese 3. Stufe des Wettbewerbs ausrichten können. Mittlerweile ist Björn Busse, ebenfalls Lehrer am Ricarda-Huch-Gymnasium, Koordinator der Landesrunde der Mathematikolympiade an Grundschulen in Braunschweig.

Zur Internetseite der Mathematikolympiade Niedersachsen




alle Nachrichten