Stadt bezuschusst neues Sportgebäude

Themenbanner

alle Nachrichten

Braunschweig, 13. April 2018 MTV Braunschweig

Stadt bezuschusst neues Sportgebäude

Christian Geiger, Erster Stadtrat und Sportdezernent der Stadt Braunschweig, überreichte dem Präsidenten des MTV Braunschweig, Otto Schlieckmann, einen Zuschussbescheid in Höhe von 1,275 Millionen Euro für den Bau eines neuen Sportgebäudes in der Güldenstraße 15. Dieses Grundstück liegt direkt neben dem MTV Sportzentrum.

Einen Bedarf nach neuen Sportstätten in Braunschweig ergab schon die Bürgerbefragung im Jahre 2013, welche „deutliche Defizite bei kleineren Räumen für Gymnastik- und Gesundheitssport und Einzelhallen“ feststellte. Da der MTV Braunschweig seit Jahren kontinuierlich in seiner Mitgliederstärke wächst, entstand in Gesprächen des Vereins mit der Sportfachverwaltung eben jene Idee, auf dem Grundstück Güldenstraße 15 ein mehrgeschossiges Sportfunktionsgebäude zu errichten. So entstehen fast 900m ² neue Sportfläche, die auch inklusiv angelegt sein werden. Im Erdgeschoss findet sich Platz für einen großen Gymnastikraum. Die Räume im ersten und zweiten Obergeschoss werden teilbar sein. So wird der MTV Braunschweig mit seinen Räumlichkeiten auch flexibel auf neue Entwicklungen im Fitness- und Gesundheitssport reagieren können.

„Der MTV Braunschweig hat in seiner langen Geschichte schon öfter eine Vorreiterrolle eingenommen, wie auch schon 1988 mit der Einrichtung unseres Fitnessstudios, und möchte dies um den gestiegenen Bedarf nach Sporträumen zu decken gemeinsam mit der Stadt wieder tun“, bekräftigte MTV-Präsident Otto Schlieckmann. Das Fitnessstudio des MTV Braunschweig war das erste vereinseigene Studio in Niedersachsen, welches dieses Jahr zudem mit mehreren Aktionen sein 30-jähriges Jubiläum feiert.

Da man durch den MTV-Neubau in der Güldenstraße 15 der wachsenden Nachfrage nach Sporträumlichkeiten gerecht werden kann, fand dieser Vorschlag auch die notwendige sportpolitische Unterstützung. Der Sportausschuss des Rates der Stadt Braunschweig beschloss daher, dem MTV Braunschweig für dieses Bauprojekt einen Zuschuss in Höhe von 1,275 Millionen Euro zu gewähren. Im Gegenzug sicherte der MTV der Stadt anteilige Belegungsrechte insbesondere zugunsten von Schulen und weiteren Vereinen zu.

„Es ist uns eine große Freude, die wichtige Arbeit des MTV zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass der MTV sich für die Zukunft gut aufstellt. Der MTV ist unser mitgliederstärkster Verein und leistet einen großen Beitrag für den Breiten- und Spitzensport. Von diesem wichtigen Investitionsprojekt profitiert die Sportstadt Braunschweig insgesamt“, sagte Sportdezernent Christian Geiger bei der Übergabe des Zuschussbescheids.



alle Nachrichten