Langer Tag der StadtNatur findet erstmals statt

Themenbanner

alle Nachrichten

Braunschweig, 12. September 2018 Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Langer Tag der StadtNatur findet erstmals statt

Natur lässt sich an vielen Orten in Braunschweig genießen - wie hier am Dowesee. Beim ersten „Langen Tag der StadtNatur“ am 22. September können Braunschweigerinnen und Braunschweiger die grüne Seite der Stadt kennenlernen. (© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet)
Natur lässt sich an vielen Orten in Braunschweig genießen - wie hier am Dowesee. Beim ersten „Langen Tag der StadtNatur“ am 22. September können Braunschweigerinnen und Braunschweiger die grüne Seite der Stadt kennenlernen.
(© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet)

Braunschweigs grüne Seite in all ihren Facetten kennenlernen, das können Braunschweigerinnen und Braunschweiger beim ersten „Langen Tag der StadtNatur“ am 22. September. Auf dem Schlossplatz und an über 20 Orten im Stadtgebiet finden zahlreiche Aktionen von über 30 Verbänden, Vereinen, Institutionen und Einrichtungen statt. Das Bau- und Umweltschutzdezernat der Stadt Braunschweig hat die Koordination übernommen und beteiligt sich mit eigenen Angeboten.

Ziel dieses Aktionstages ist es, der Öffentlichkeit die Schönheit und den Erlebniswert der Stadtnatur möglichst breit gefächert, informativ und unterhaltsam nahezubringen. Die Veranstaltung dient der Umweltbildung und ist nicht kommerziell.

Eine breite Basis Ehrenamtlicher engagiert sich bei dem „Langen Tag der StadtNatur“ durch ein vielfältiges Angebot an Beiträgen und Aktionen. Die Projekte sämtlicher Partner werden von den über 30 Gruppen eigenständig und eigenverantwortlich konzipiert und umgesetzt. So können die Besucherinnen und Besucher die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt Braunschweigs kennenlernen, sich über den Klimaschutz informieren, selbst kreativ werden, bei zahlreichen Führungen Wissenswertes über Flora und Fauna erfahren oder Segel setzen und auf dem Südsee schippern oder auf die Suche nach Pilzen im Stadtgebiet gehen. Im Museumpark wird ein Baumcircus, ein Seilspielplatz zwischen Bäumen, angeboten. Außerdem werden auch Geocaching, Kanufahren, besondere Führungen, zum Beispiel „Entdeckertour zu Fluginsekten“ oder Nachtführungen zu Fledermäusen angeboten.

Auf dem Schlossplatz erwarten die Besucherinnen und Besucher von 11 bis 21 Uhr ein breites Informationsangebot zahlreicher Partner in weißen Pavillons, ein kulinarisches Angebot regionaler Anbieter, eine Kochshow sowie regionale Bands ab 16 Uhr auf der Bühne. Unter einem großen Holzzelt werden Ideen vorgestellt, wie Bürgerinnen und Bürger die Stadtnatur selbst im Alltag nachhaltig nutzen können und was es alles an kostenlosen Leckereien im Stadtgebiet gibt: Welche Pflanzen und Blüten kann man essen? Wie funktioniert eigentlich fermentieren? Upcycling kann ausprobiert werden und Musik gibt es vom Braunschweiger Sonnensystem, einer solarbetriebenen Musikanlage.

„Der Lange Tag der StadtNatur ist die Chance, die Natur wahrzunehmen und zu erleben, wieviel Natur wir hier in unserer Stadt haben und wieviel Spannendes und Wissenswertes sie bietet“, sagt Bau- und Umweltschutzdezernent Heinz-Georg Leuer. „Ich finde, die beteiligten Partner haben sich sehr viel Mühe gegeben und tolle Ideen entwickelt, Natur erlebbar zu machen und ihr jeweiliges Fachwissen eingebracht.“ Dafür danke ich allen Beteiligten und freue mich auf einen spannenden Tag.“

Ablauf des Langen Tags der StadtNatur:

Am Samstag, den 22. September, eröffnet Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer auf dem Schlossplatz um 11 Uhr den Aktionstag. Auf dem Schlossplatz werden danach bis 17 Uhr in über 20 Pavillons und auf den Freiflächen davor Informationen und unterschiedlichste Mitmachaktionen angeboten.

Auf der Bühne werden tagsüber unterschiedliche Beiträge angeboten. Ab 16 Uhr werden mehrere lokale Bands bzw. Musiker das Bühnenprogramm vor dem Schloss bestimmen.

Zur Orientierung über die dezentralen Veranstaltungen abseits des Schlossplatzes ist eine Karte aller Aktionsorte erstellt worden. Sie ist im kostenlosen Programmheft, das an zahlreichen Orten in der Stadt ausliegt und auf www.braunschweig.de zu finden ist, abgedruckt.

Kostenlos unterwegs mit dem ÖPNV:

Das Programmheft enthält auch einen Coupon („umweltfreundlich unterwegs“). Mit ihm können alle Besucherinnen und Besucher am 22. September in der Zeit von 9 Uhr bis 19 Uhr die Verkehrsmittel der Braunschweiger Verkehrs – GmbH kostenlos nutzen und haben so die Möglichkeit, auch die dezentralen Veranstaltungen umweltfreundlich zu erreichen.

Zum Hintergrund:

Der „Lange Tag der StadtNatur“ ist ein erstmals im Jahr 2007 in Berlin erprobtes Veranstaltungsformat, dass das die urbane Natur mit Mitteln des Eventmarketings in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit rückt und sich inzwischen als Instrument der Umweltbildung etabliert hat – in Berlin besuchen diesen Aktionstag mittlerweile jährlich 200.000 Besucherinnen und Besucher.

Alle Infos und das Programmheft gibt es unter:

https://www.braunschweig.de/stadtnatur


Blogbeitrag Langer Tag der StadtNatur

Auf dem Löwenstadtblog verrät Autorin Patrizia Bodeux, was Sie an diesem Tag alles erleben können.

Hier geht es zum Blogbeitrag




alle Nachrichten