Fachkräfte

Der Arbeitsmarkt in Deutschland hat sich in den letzten Jahren in vielerlei Hinsicht verändert. Waren es lange Zeit die Ingenieure, Forscher und Wissenschaftler, die um begehrte Arbeitsplätze konkurrierten, lässt sich – unter anderem bedingt durch den demografischen Wandel – mittlerweile in einigen Branchen eine umgekehrte Situation beobachten: Die Betriebe müssen um gut ausgebildete Fachkräfte werben und haben immer häufiger Schwierigkeiten, ihren Bedarf an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu decken. Mit verschiedenen Maßnahmen unterstützt die Stadt Braunschweig Unternehmen bei der Bewältigung des Fachkräftemangels.

Braunschweig als Arbeits- und Lebensstandort

 (Foto: Robin Koppelmann )

Längst spielen für die Fachkräfte bei der Entscheidung für oder gegen einen Arbeitsplatz nicht mehr nur Position und Gehalt die entscheidende Rolle: Vielmehr ist die Wahl des Jobs auch eine Entscheidung für den Arbeits- und Lebensstandort, den neuen Lebensmittelpunkt für dem Einzelnen, in vielen Fällen aber auch für die ganze Familie. Die Stadt, das Umfeld, Kulturangebot, Freizeitmöglichkeiten, kurzum: Lebensqualität ist ein maßgebender Faktor für die Gewinnung von Fach- und Führungskräften. Die Kampagne „best choice“ präsentiert daher Braunschweigs Stärken als attraktiver Arbeits- und Lebensstandort.

Fach- und Führungskampagne best choice


Fachkräftebündnis SüdOstNiedersachsen

Die Stadt Braunschweig ist einer von 27 Kooperationspartnern des Fachkräftebündnisses SüdOstNiedersachsen, um die regionale Fachkräfteversorgung zu verbessern und die demografischen Herausforderungen zu meistern. Gefördert werden Projekte, die der Verbesserung regionaler Strukturen zur Fachkräftesicherung, der Qualifizierung von Arbeitslosen zur Deckung des Fachkräftebedarfs und der Weiterbildung von Beschäftigten dienen.

Fachkräftebündnis SüdOstNiedersachsen


Zuwanderung als Chance für die Wirtschaft

Ausländische Fachkräfte können einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels leisten. Mit dem Welcome Center bietet das Fachkräftebündnis SüdOstNiedersachsen Fachkräften, die in Deutschland leben und arbeiten wollen, eine Anlaufstelle, die sie auf diesem Weg unterstützt und berät.

Welcome Center der Region


Kontaktadresse

  (Foto: Braunschweig Zukunft GmbH / Sascha Gramann)
Prokurist
Standortberatung und Fachkräfte
Jörg Meyer
Telefon +49 (0)5 31 4 70 34 50
Fax +49 (0)5 31 4 70 34 44
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik